MPU - WEKO GmbH Bochum
 MPU - WEKO Bochum
 MPU
 WEKO - unser Film zur MPU
 MPU - Aktuelles
 Was ist die MPU ?
 Was ist eine
 gute MPU Beratung ?
 Was können Sie machen,
 um Ihre Chancen zu erhöhen?
 Was macht WEKO,
 um Ihre Chancen zu erhöhen?
 Was unterscheidet WEKO
 von anderen Anbietern?
 WEKO Kosten
 Anfahrt nach WEKO
 Kontaktformular
 Impressum
 Partner

 Besucher auf
www.mpu.de
1.311.364


Webdesign by:
www.lewie1.de
 


zurück

Neues Punktesystem ab 2014
In wie weit werden MPU - Führerschein betroffen sein.

 

Neues Punktesystem ab 2014
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sagte, das Gesetz bringe "klarere Regeln, mehr Transparenz und weniger Bürokratie". Dies sei wichtig für die Verkehrssicherheit. Anstelle der Skala von 1 bis 7 Punkten gibt es künftig je nach Schwere des Vergehens 1, 2 oder 3 Punkte. Der Führerschein wird bei 8 statt 18 Punkten entzogen. Die Reform stieß auf Lob und Kritik.

Generell werden die bisherigen Punkte ins neue System umgerechnet. So werden gefährliche Überholmanöver künftig mit einem Punkt statt mit zwei Punkten bewertet. Wer innerorts 31 bis 40 Kilometer pro Stunde zu schnell fährt, bekommt 2 statt 3 Punkte. Bei einem Alkohol-Vollrausch am Steuer werden 3 statt der bisherigen 7 Punkte fällig.

Die Neuregelung tritt zum 01.05.2014 in Kraft.
  • 1-3 Punkte = Vormerkung
  • 4-5 Punkte = Ermahnung
  • 6-7 Punkte = Verwarnung
  • 8 Punkte = Entzug

Was wird im Verkehrszentralregister eingetragen?

heute:
- alle Ordnungswidrigkeiten ab einer Geldbuße von € 40,-
- alle Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

ab 1.5.2014 nur noch die
in Anlage 13 FeV abschließend genannten:
- Ordnungswidrigkeiten ab einer Geldbuße ab € 60,-
- Verkehrsstraftaten




In Flensburg sollen ab 2014 nur noch Verstöße gespeichert werden, die sicherheitsgefährdend sind. Gelöscht werden sollen Punkte für leichtere Ordnungswidrigkeiten, etwa das Fahren in einer Umweltzone ohne Plakette, für das es bislang einen Punkt gibt. Im Gegenzug drohen teils höhere Geldbußen.

In wie weit werden MPU - Führerschein betroffen sein
Die Fahreignungsseminare werden mit pädagogischen und psychologischen Elementen neu konzipiert. Erhalten bleibt eine Möglichkeit, über den freiwilligen Besuch von Schulungen einen Punkt innerhalb von fünf Jahren abzubauen, wenn man maximal fünf Punkte hat. Punkte verjähren künftig jeweils getrennt, und zwar je nach Schwere nach zweieinhalb, fünf oder zehn Jahren.
Bisher verhindert jeder neue Verstoß, dass die erfassten Punkte insgesamt verschwinden. Eine Amnestie zur Umstellung gibt es nicht.

Wird sich die MPU - Medizinisch-Psychologische Untersuchung ändern?
Ja, allerdings ist die MPU nicht Bestandteil des neuen Punktesystems und wird in einem eigenen Projekt bearbeitet.



Bei Fragen kurzer Rückruf unter 0234 / 95 80 960
oder nutzen Sie doch unser Kontaktformular.



Wünschen Sie eine unverbindliche kostenlose Beratung, dann lassen Sie sich doch von uns zurückrufen.

Anrede:
Ihr Name:
Ich wünsche einen Rückruf:        
Telefon*:


www.mpu.de